An English translation of this page is available here translate
We have not yet translated this page into your language. Please use Google Translate:

Emtelle im Fokus der Presse!

Emtelle im Fokus der Presse!

International gab es schon viele Publikationen rund um Emtelle, aber das nun auch die deutsche Fachpresse auf die Produkte von Emtelle aufmerksam geworden ist, ist kein Zufall:

Emtelle, mit Hauptsitz in Schottland, ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Mikrorohr-Systemen und Blown-Fiber Netzwerken. Das Unternehmen wächst rasant, gerade auch in Deutschland.  Daher hatte man sich erst jüngst entschieden, auch hierzulande in einen Produktionsstandort zu investieren. In Erfurt befindet sich nun die jüngste und in Folge vierte Manufaktur von Emtelle.

Die dadurch gewonnen zusätzlichen Kapazitäten erweitern Emtelles Möglichkeiten, dem rasant wachsenden Markt für Blow-Fibre Lösungen mit Mikrorohrsystemen gerecht zu werden. Die Schaffung neuer Produktionskapazitäten ist eine logische Konsequenz des Erfolges und permanenten Wachstums von Emtelle – auch in Deutschland.
Emtelles Engagement in Deutschland

Um dem Anspruch führender Hersteller im Bereich von Blow-Fibre Lösungen zu sein, auch künftig gerecht zu werden, hat Emtelle nicht nur seine Fertigungskapazitäten ausgebaut. So ist gerade in Deutschland der Vertrieb im Innen- und Außendienst,  deutlich ausgebaut worden, sowie auch der technische Support. Auch im Bereich Marketing und Dokumentation hat Emtelle in den letzten Jahren viel investiert und kommt so den Forderungen von Ralf Gorontzi, langjähriger Verkaufsleiter Emtelle Deutschland nach. „Emtelle hat historisch seine Wurzeln in Schottland und Skandinavien, aber mit der neuen Fertigung in Erfurt und dem Ausbau von Vertrieb, Technik und Marketing, ist Deutschland zum  dritten Heimmarkt von Emtelle geworden. Das war immer mein Wunsch – und wird unserer Position in Deutschland gerecht!“

Emtelle war schon immer sehr innovativ, aber durch die neu geschaffenen Marketing Ressourcen wird dies nun auch in Deutschland innerhalb der Fachmedien endlich sichtbar.

Nicht nur der Internetauftritt und die technischen Dokumente sind jetzt komplett in Deutsch. Auch Fachartikel und Pressemitteilungen werden nun an die deutschen Fachzeitschriften verteilt – und das mit großem Erfolg!

So sind pünktlich zur ANGA COM (06/2018) in Köln Pressemitteilung in gleich zwei renommierten Fachzeitschriften publiziert worden. Sowohl in der LANline als auch in der CableVision wurden Artikel zu dem innovativen FiSpy veröffentlicht. Bei FiSpy handelt es sich hierbei um ein neuartiges Set, zur Ortung von Fehlern in Mikrorohr Glasfasernetzen. Durch seine hohe Funktionalität und einfache Bedienung werden die Zeiten für kostspielige Fehlersuchen deutlich zu reduziert.

Und die Zeitschrift NET wurde auf Multifu aufmerksam. „Der spezielle Vorteil des Multifu-Systems: Die einzelnen, dünnen Glasfasern sind bereits in die sog. Mikroröhrchen integriert, von denen sich – je nach Variante 7 bis 24 Stück in einem Glasfaserkabel befinden. Auf diese Weise entfällt das Einblasen der Glasfasern in die verlegten Rohre, so dass Zeit und Geld gespart werden.“  staunt die NET in  Ausgabe  4/18.

Aber dies ist erst der Anfang der Vertriebs- und Marketing Offensive in Deutschland. Es wird weiter gehen und auch künftig hochinteressante Veröffentlichungen in der Press zu lesen geben. Denn die Produktentwicklungen von Emtelle entstehen stets in Dialog mit Kunden und sind daher praxisgerecht und innovativ! Die daraus folgenden Lösungen sind interessant für die Fachmedien und daher können Sie sich auf weitere interessante Veröffentlichungen freuen!

Craley Group
RTRYVA Produkte
Osana Region, Spanien
Emtelle gewählt, um RTRYVA an die Craley Group zu liefern für ein Lichtwellenleiter Kernnetzwerk in Nord Osana, Spanien
B4RN Community Projects
FibreFlow™ Lösung
Nordwesten Englands, UK
Emtelle liefert seine FibreFlow™-Lösung an die Rural North Ltd, um ländlichen Gemeinden den Zugang zu Glasfaser-Breitbandnetzen zu ermöglichen.
Categories
Tags
Engage Emtelle
css.php